GMP-Schulungen

Die Erfahrung zeigt – die technische Umsetzung von GMP-Maßnahmen ist weithin gut beherrscht. Lösungen sind schnell gefunden, auch dann, wenn es mal anspruchsvoller ist. Aber GMP in all seinen Facetten umzusetzen, es zu leben, ist dagegen schon eine Herausforderung. Denn ein umfassendes GMP-System ist letztlich nur so gut, wie es verstanden, akzeptiert und in der Praxis tatsächlich realisiert wird. Der Faktor Mensch spielt eine entscheidende Rolle - sein Wissen, sein Verständnis und seine Integrität. Hier gilt es, auf breiter Basis ein Grundverständnis zu schaffen und Spezialwissen dort zu verankern, wo es erforderlich ist.

Das Grundverständnis schaffen

Oft sind Mitarbeiter gefordert, strikt nach Vorschriften der SOPs – Standard Operating Procedures – zu arbeiten. Fehlt jedoch das Grundverständnis um Hintergründe und Bedeutung, tut man sich schwer und es kann zu gravierenden Fehlern und Abweichungen kommen. Grundlagenschulungen vermitteln hier das notwendige Basiswissen – was bedeutet GMP, woher kommt es, welche Philosophie und welche Ziele verbergen sich dahinter? Was sind Kernforderungen und wie sind die einzelnen Abläufe im Betrieb davon betroffen? Wieso haben Audits und Inspektionen eine solch große Bedeutung? Die notwendige Sensibilisierung und Grund-Einbindung der Mitarbeiter steht hier im Fokus.

Komplexes verständlich machen

GMP und die damit verbundenen Spezialthemen sind für viele nichts konkret Greifbares, manche Begriffe reines Fachchinesisch. gempex bietet hier ein breites Spektrum an Spezialschulungen wie

  • Organisation eines GMP-Betriebs
  • Validierungspraxis
  • GMP-gerechtes Anlagendesign
  • Datenintegrität
  • Good Distribution Practice (GDP)
  • Site Master File
  • uvm.

Allen diesen Spezialschulungen ist gemeinsam, dass gempex mit langjähriger und praktischer Erfahrung großen Wert darauf legt, die Inhalte einfach und verständlich zu erläutern. So werden komplexe Themen mit fachlicher Expertise und didaktischen Fähigkeiten verständlich gemacht.

Methodisch sicher - frontal ist gut, miteinander ist besser

Natürlich kann auf Frontalpräsentationen nicht gänzlich verzichtet werden. Aber längst schon hat sich die Art der Wissensvermittlung geändert: Teilnehmer werden aktiv beteiligt. In Form von Workshops und Übungsaufgaben wird das Gehörte direkt praktisch umgesetzt. Durch das aktive Beteiligen wird die Wissensaufnahme unterstützt, Neues kann einfacher verarbeitet und zuverlässig verankert werden. So ist die Umsetzung im täglichen Betrieb optimal vorbereitet. Denn neben Zertifikaten und Dokumentationen zählt vor allem die Sicherheit in der GMP-Praxis.

Umfassendes Schulungsangebot individuell ausgerichtet

Das Spektrum an angebotenen Schulungen reicht von Grundlagenschulungen über Spezialschulungen bis hin zu Workshops und Einzelcoaching. Schulungsinhalte, Zielgruppen, Ausführungsmodi und angestrebte Ziele werden im Detail abgestimmt und an den individuellen Bedarf angepasst. Auch wenn gempex hier auf eine große Ausstattung an Schulungsmaterial zurückgreifen kann, ist keine Schulung wie die andere.

Vorteile

  • Basiswissen und Grund-Sensibilisierung der Mitarbeiter
  • Komplexes und Schwieriges einfach und verständlich nahegebracht
  • Erhöhte Akzeptanz, die hilft, Fehler im GMP-Umfeld zu vermeiden
  • Individuell, an Zielgruppen, Themen und Unternehmen angepasste Schulungen
  • Praxisnahe Schulungen durch Trainer, die selbst täglich GMP aktiv umsetzen
  • Schulungsnachweise gemäß GMP