GDP im Arzneimittelvertrieb

Tim Ohlrich, Manager GMP-Compliance Projects und GDP-Experte bei gempex, unterstützt das Seminar mit dem Thema „Qualifizierung von Dienstleistern im Transport“. Hier stellt Herr Ohlrich u. a. Möglichkeiten zur Qualifizierung von Transportdienstleistern vor, erläutert die Validierbarkeit der Transportwege und gibt eine Übersicht über die komplette Vertriebskette, die sogenannte „Quality Oversight“.

Darüber hinaus werden in dem Seminar weitere Themen und Fragestellungen beleuchtet wie beispielsweise

  • Anforderungen an Vertrieb und Großhändler
  • Die Rolle als Verantwortliche Person für GDP und deren Verantwortungsabgrenzung
  • Erklärung des risikobasierten Ansatzes und des Risikomanagements für GDP im Arzneimittelvertrieb
  • Bewertung von Abweichungen
  • Transportvalidierung


Durch das intensive Auseinandersetzen mit diesen Themen werden viele Unklarheiten abgedeckt, die bei der Umsetzung von GDP-Anforderungen aufkommen können – ausgelöst durch den hohen Detaillierungsgrad der EU GDP Leitlinie. Diese GDP-Guideline gilt maßgeblich für Hersteller und Großhändler, muss jedoch auch bei Lager-, Transport- und Vertriebsunternehmen Berücksichtigung finden.

  • Bei allen an der Vertriebskette Beteiligten können daher Fragen auftauchen wie
  • Entspricht der Transport einer verlängerten Lagerungszeit?
  • Wie werden die Transportbedingungen kontrolliert?
  • Muss das Personal regelmäßig geschult werden, und was sind Themen solcher Schulungen?
  • Wir wird mit Abweichungen umgegangen?
  • Wie hilfreich ist der risikobasierte Ansatz wirklich?
  • Wer haftet im Schadensfall?
  • Wie tangieren die Incoterms (International Commercial Terms) die GDP-Anforderungen?


Am Ende des zweitägigen Seminars steht Tim Ohlrich mit seinem Know-how den Teilnehmern in einer interaktiven Fragerunde Rede und Antwort, wenn es um die Auseinandersetzung mit Details in der Umsetzung geht und liefert pragmatische Lösungsansätze zu möglichen Herausforderungen direkt mit. Zum Beispiel:

  • Erkenntnisse aus GDP-Behördeninspektionen beim Pharmahandel und Vorschläge zum Umgang mit selbigen
  • Ob für jeden Transport eine Temperaturmessung gefordert wird
  • Wie die Transportbedingungen zu definieren sind und wie man sie am besten einhält
  • Wie groß der Schulungsaufwand einzuschätzen ist
  • Möglichkeiten zur Schulung von fremdsprachigen Dienstleistern
  • Ab wann ein Hub ein Lager ist (Zwischenlagerung in Umschlagpunkten)
  • Wie die Trennung von Lagerung gesperrter und zurückgegebener Ware am besten vonstattengeht
  • Tipps zur Retouren-Annahme und zum Retouren-Verkehr


Für weitergehende Fragen zu GDP im Arzneimittelvertrieb und zu allen anderen GDP-relevanten Themen steht Tim Ohlrich gerne zur Verfügung:  contact@gempex.com
Informationen zu den GDP-Seminaren von Concept finden Sie auf der  Webiste des Veranstalters.